Interview

Ein Tiny House mit FEIN

Der Wald und der Borkenk├Ąfer­čî▓Viele Ba╠łume mussten sie deshalb fa╠łllen, um weiteren Befall entgegenzuwirken. Im Bau von Tiny Houses fanden die Geschwister eine M├Âglichkeit, das daraus gewonnene Holz in kreativen und vor allem nachhaltigen Wohnlo╠łsungen von morgen zu verarbeiten. ­čĆí

Lisa und Timo Gelzhäuser sind Geschwister, die den Wald lieben. Bereits in der vierten Generation betreiben sie den Gelzhäuser Forst bei Kierspe in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Hier sind die Folgen des Klimawandels deutlich zu spüren: Wenig Regen führte dazu, dass Bäume die Harzproduktion herunterfahren mussten, was sie für Schädlinge, wie z.B. den Borkenkäfer anfällig macht. Viele Bäume mussten die Geschwister deshalb fällen lass, um die Ausbreitung der Schädlinge einzudämmen und den Forst zu schützen. Im Bau von Tiny Houses fanden die Geschwister eine Möglichkeit, das daraus gewonnene Holz in kreativen und vor allem nachhaltigen Wohnlösungen von morgen zu verarbeiten. Im Film sprechen Lisa und Timo Gelzhäuser über neue Möglichkeiten der nachhaltigen Waldbewirtschaftung und über FEIN Elektrowerkzeuge, die sie beim Bau ihrer Tiny Houses einsetzen. Wir sind stolz, mit unseren Produkte einen wertvollen Beitrag bei dieser Arbeit zu leisten.

www.fein.ch

#FEIN #FEINarbeit #Multimaster #Tinyhouse #Elektrowerkzeuge #Nachhaltigkeit #Holzhandwerk